Stadt Ginsheim-Gustavsburg
Informationen zu Fluglärm und Flughafenausbau

Nordwestbahn faktisch gestorben

(24.02.04) „Als Todesstoss für die Nordwestbahn“ wertet Bürgermeister von Neumann das klare Votum der Störfallkommission des Bundes, nach dem der Betrieb der von Fraport geplanten neuen Landebahn mit dem Betrieb des Chemiewerkes Ticona unter Sicherheitsaspekten nicht vereinbar ist. „Daran ändern auch die Kraftsprüche des hessischen Ministerpräsidenten nichts. An der Enteignung dieses Chemiewerkes mit über 1000 Beschäftigten, die er angedroht hat, wird sich Herr Koch verheben“, so der Bürgermeister in einer Stellungnahme.

Ein Enteignungsverfahren würde nicht nur den Zeitplan von Fraport völlig durcheinander bringen, sondern auch den Steuerzahler teuer zu stehen kommen. Für die Umsiedlung des Chemiewerkes werden in der öffentlichen Diskussion Kosten zwischen 500 Millionen und 1 Milliarde Euro veranschlagt. „Eine solche Verschleuderung von Steuergeldern würde Koch politisch nicht überleben“, ist sich der Bürgermeister sicher. Aus Sicht der Gemeinde ist das abzusehende Aus für die Nordwestbahn auch unter lokalen Gesichtspunkten besonders zu begrüßen, da der Ortsteil Gustavsburg von dieser Bahn besonders stark betroffen wäre.

Nach Auffassung des Bürgermeisters wird nun in den nächsten Monaten eine neue Variantendiskussion aufflackern. Dabei wird die Fraport AG ihre altbekannten Alternativen zur Nordwestbahn aus der Schublade ziehen. Eine davon, die Nordostbahn, würde ebenfalls Gustavsburg relativ stark treffen, die andere, die sogenannte Südbahn, würde Ginsheim besonders stark belasten. Daher gibt es für Bürgermeister von Neumann nur eine Schlussfolgerung: „Wir arbeiten mit den anderen Kommunen und den Bürgerinitiativen so lange weiter gegen den Ausbau, bis alle diese Varianten vom Tisch sind und Fraport bereit ist, eine Lösung im Einklang mit der Region zu suchen“.

Ginsheim-Gustavsburg, den 24.2.2004

gez. von Neumann
(Bürgermeister)

Fluglärm und Gesundheit

Messstationen in Ginsheim-Gustavsburg

Fluglärmbeschwerde

Flugrouten

Schallschutzprogramm

Lärmminderung

Gesetzesvorschlaege

Lärmstudie